Mittwoch, 2. August 2006

Der Weg: Der Nordkalottleden, die Nordkalottruta

Die Route ist ein Teil des Fernwanderweges, der in Schweden Nordkalottleden und in Norwegen Nordkalottruta heißt, mit einer Gesamtlänge von 800 Kilometern. Der Weg wurde erst 1993 offiziell eröffnet, vom schwedischen Königspaar und dem finnischen Staatspräsidenten sowie dessen Frau.

"Nordkalotte bezeichnet den nördlich des Polarkreises liegenen Teil der N-Halbkugel", schreibt Peter Bickel in seinem Buch "Nordskandinavien", im übrigen der einzige Führer, der diesen Weg in voller Länge beschreibt:

Der Weg startet im norwegischen Kautokeino und führt kurz über Finnland nach Kilpisjärvi in Schweden (1. Etappe: 221 Kilometer in 12 Tagen). Weiter geht es ins schwedische Abisko (2. Etappe: 172 Kilometer in 10 Tagen). Ab hier führt der Weg durch die Narvik-Berge entlang der schwedisch-norwegischen Grenze bis ins schwedische Ritsem am Berg Akka (3. Etappe: 200 Kilometer in 12 Tagen). Ab dort folgt der Weg dem Padjelantaleden zum Virihaure und Saltoluokta und endet dann nach 800 Kilometern im schwedischen Kvikkjokk (4. Etappe: 175 Kilometer in 11 Tagen).

Ich habe für meine Tour die Strecke durch die Narvik-Berge gewählt, weil sie die nördliche Verlängerung meiner Tour auf dem Padjelanta- und dem Kungsleden im Jahr 2005 war.

<<< das Ziel | die Tour >>>

Kommentare:

  1. Es heißt Kautokeino und das liegt nicht in Finnland sondern in Norwegen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis - habs geändert!
    Stefan:-)

    AntwortenLöschen